DeutschEnglisch

+++Gratis Lieferung in Österreich (ab 0 € Bestellung) ++ gratis Lieferung nach Deutschland (ab 60 € Bestellung)+++

Immunsystem stärken! Wie Babys & Kinder gesund bleiben.

Das Immunsystem ist einer der wichtigsten Bausteine der Gesundheit deines Kindes. Ein kräftiges Immunsystem kann dabei helfen, diverse Krankheitserreger zu bekämpfen, einen Krankheitsausbruch zu verhindern oder Krankheitssymptome zu mildern. Es ist nicht von Geburt an fertig ausgebildet, sondern muss sich schrittweise aufbauen und entwickeln. Bis es voll ausgereift ist dauert es ca. 10 Jahre. So können wir diese Entwicklung positiv beeinflussen:

    1. Krankheiten akzeptieren:

      Es ist normal, dass Kinder in ihren ersten Lebensjahren häufiger krank sind, weil der Körper sich erst einmal an die natürlichen Keime und Umweltfaktoren gewöhnen muss. Acht Infektionen im Jahr sind in dieser Zeit keine Seltenheit. So sehr wir also mit unseren Kindern mitleiden, wenn sie krank sind: Es gehört dazu und stärkt das Immunsystem.

      Schon eine banale Infektion bringt oftmals hohes Fieber mit sich. Fieber ist wichtig für die Abwehrreaktion des Körpers. Doch jedes Kind reagiert anders bei Fieber. Du kennst dein Kind und weisst mit der Zeit was gut für ihn/sie ist.

       TIPP bei Krankheiten mit Fieber:

      Mit dem fürsorglichen Marienkäfer Mary by sticklett behältst du ganz einfach die Körpertemperatur deines Kindes im Auge, auch wenn das Kind in einem anderen Zimmer schläft, oder im Kinderwagen liegt. MARY wird an der passenden Kleidung angebracht, misst in regelmäßigen Abständen die Vitalwerte und benachrichtigt dich bei Auffälligkeiten (beispielsweise wenn die Körpertemperatur schnell steigt, oder zu hoch ansteigt). So hast du die Vitalwerte deines Kindes im Blick (ohne ständig selbst messen zu müssen- und dein Kind dabei aufwecken)  und kannst im Ernstfall rechtzeitig reagieren. Hier erfährst du mehr über Mary by sticklett.

       

        2. Keine übermäßige Hygiene:

          Eine übermäßige oder grundlose Verwendung von Hygienesprays, Desinfektionstüchern und ähnlichen Produkten sollte vermieden werden. Das Immunsystem braucht regelmäßige Reize und muss ständig trainiert werden, um seine Aufgabe optimal erfüllen zu können. Das Kind im Dreck spielen zu lassen, kann also durchaus gesundheitsfördernd sein.

           

            3. Kinder nicht isolieren:

              Es fällt auf, dass Kinder öfter krank werden, wenn sie in die Krippe, den Kindergarten, oder ähnliche Einrichtungen kommen, in denen mehrere Kinder aufeinander treffen. Wie in Punkt 1 beschrieben ist das normal und durchaus förderlich, um das Immunsystem zu stärken. Eltern, die ihr Kind vor Krankheiten schützen wollen, indem sie es isolieren, erreichen also (auf lange Sicht gesehen) eher das Gegenteil.

               

                4. Bewegung und frische Luft:

                  Bewegung an der frischen Luft tut Kindern gut und unterstützt die Produktion von Abwehrzellen. Bei Babys sind Spaziergänge an der frischen Luft empfehlenswert. Achtet darauf, dass eure Babys bzw. Kinder den Temperaturen entsprechend gekleidet sind, dann steht dem Outdoor-Abenteuer nichts im Weg.

                  TIPP für Spaziergänge mit dem Kinderwagen:

                  Mary by sticklett misst in regelmäßigen Abständen die Temperatur am Körper und hilft dir dabei zu erkennen, ob deinem Baby zu warm oder zu kalt ist. So kannst du auch einen Hitzestau frühzeitig erkennen bzw. vermeiden. Hier erfährst du mehr über Mary by sticklett.

                   

                  Quelle: familie.de, smarticular.net, t-online.de

                  x